Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Gemeindenachrichten Juni

Entwurf Fahrplanänderung
Der Gemeinderat hat mit Freude zur Kenntnis genommen und wird in seiner Stellungnahme zur Fahrplanvernehmlassung für das ÖV-Angebot ab Dezember 2019 die Bestrebungen vom Verkehrsverbund Luzern (VVL) noch zusätzlich unterstützen. Vorgesehen ist eine Verbesserung am Abend auf der Linie Schüpfheim-Flühli-Sörenberg. Das Postauto fährt dann täglich zusätzlich um 21.33 Uhr ab Schüpfheim nach Sörenberg. Am Freitag und Samstagabend sind zwei weitere Zusatzkurse um 22.33 Uhr und 23.33 Uhr ab Schüpfheim Bahnhof geplant. Mit dieser Maßnahme setzt der VVL einen mehrfach geäußerten Kundenwunsch um. Noch offen ist das Angebot auf der Panoramastrasse zwischen Sörenberg, Rothornbahn und Giswil auf die Sommersaison 2020. Der Gemeinderat wird sich einerseits über die Region Luzern West für die Beibehaltung des bisherigen Angebotes einsetzen und andererseits mit der Gemeinde Giswil beziehungsweise mit dem Kanton Obwalden in Kontakt treten.

Bewilligungspflicht von Kleinbauten
Das Bauamt wird immer wieder mit Anfragen in Sachen Kleinbauten kontaktiert. Der Grenzabstand bei Kleinst- und Kleinbauten beträgt 3 m, gemessen ab äußerstem Gebäudeteil. Keiner Baubewilligung bedürfen Kleinstbauvorhaben wie Treib- und Gartenhäuschen mit maximal 4 m2 Grundfläche. Diese Gebäude sind baubewilligungsfrei. Im Weiteren sind Fahrnisbauten wie Festhütten, Zelte, Tribünen sowie Materiallager bis zu einer Dauer von höchstens einem Monat ebenfalls bewilligungsfrei. Die Planungs- und Bauverordnung sieht nicht gewerblichen Zwecken dienende bauliche Anlagen der Garten- oder Aussenraumgestaltung wie Pergolen, Gartenwege und –treppen, Sitzplatzbefestigungen, Sandkästen und saisonal aufgestellte Gartenpools mit maximal 10 m2 Fläche und 1.5 m Höhe, Feuerstellen und Gartencheminées, Brunnen, Teiche, künstlerische Plastiken, Fahnenmasten, Ställe oder Gehege für einzelne Kleintiere als baubewilligungsfreie Bauten und Anlagen.

Vita-Parcours
Im Dorf Flühli (Start beim alten Turnplatz) befindet sich seit Jahren ein Zurich Vita Parcours. Auf einer Strecke von 3 km findet man verschiedene Stationen mit Trainings- und Übungsvorschlägen. Der Werkdienst der Gemeinde hat die Anlage unterhalten und die verschiedenen Geräte wieder instand gestellt. Eine Trainingseinheit an der frischen Luft und entlang dem Wald ist unbestritten eine gesunde Sache.

Jungbürgerfeier
Alle jungen Frauen und Männer mit Jahrgang 2001 werden im Jahr 2019 volljährig und haben somit sämtliche Rechten und Pflichten eines Erwachsenen. Der Gemeinderat lädt die jungen Leute auf Samstag, 31. August zu einer Feier ein. Die Einladungen mit weiteren Details werden den Jungbürgerinnen und Jungbürgern anfangs August zugestellt.

Baumallee am Dammweg
Die Waldpflegegenossenschaft Schwändeliflue hat im Jahr 2014 den Binding Umweltpreis gewonnen. Die Genossenschaft hat sich für drei Projekte (Infrastruktur, Zukunft und Öffentlichkeitsarbeit) entschieden. Entlang dem Dammweg wurden aus diesen Mitteln 12 Stück neue Bergahorne gepflanzt. Sukzessive ist nun in den kommenden Jahren die Erneuerung der Baumallee vorgesehen.

Finanzausgleich 2020
Wie der Beitragsverfügung Finanzausgleich für das Jahr 2020 entnommen werden kann, wird zu Gunsten der Gemeinde eine Nettozahlung von Fr. 3'039'591.00 (Vorjahr Fr. 3'480'175.00) ausgerichtet. Das entspricht Fr. 440'584.00 weniger als in diesem Jahr. Aufgrund der Aufgaben- und Finanzreform 2018 (AFR18) treten auf 1. Januar 2020 zahlreiche Gesetzesänderungen in Kraft. Insbesondere im Wasserbau und in der Volksschule werden die Gemeinden finanziell entlastet und der Kanton belastet.

Flühli, 13. Juni 2019
Hans Lipp